Apple Butter…das unbekannte Wesen

9. Februar 2016 Food

…oder wenn man etwas kochen will, f├╝r das es keinen deutschen Begriff gibt… ­čśë

Meine liebe Kollegin mit amerikanischem Ehemann hatte in der vergangenen Woche ├╝ber Apple Butter berichtet. ├äpfel und Gew├╝rze…hmm…das k├Ânnte meinem Geschmack entsprechen. Gleich mal das Internet auf den Kopf gestellt und amerikanische Rezepte verglichen: Crock Pot (erst mal googeln)? Nicht vorhanden. Vierundzwanzig Stunden kochen? Och n├Â├Â. Unmengen von Zucker? Wahrscheinlich erforderlich. S├Ąuerliche ├äpfel? Vorhanden. 

Also meine knallbunten Cup-Ma├če und meine Umrechnungs-App (gibt es eine ganze Reihe kostenlos im App-Store) herausgekramt und frei nach einem amerikanischen Rezept losgelegt. 

  

├äpfel sch├Ąlen, entkernen, kleinschneiden und mit Apfelsaft ca. 30 Minuten weichkochen. 

Wenn die ├äpfel weich sind, einmal in den Mixer werfen und in Babybrei-Konsistenz p├╝rieren…wirklich komplett ohne St├╝ckchen. Wenn es hier schneller gehen soll – die Geduld braucht man allerdings sp├Ąter auf jeden Fall ­čśë – geht es auch mit einem fertigen Apfelmus.
  

Nun mi├čt man ab, wie viele Cups Apfelbrei man produziert hat. Auf zwei Cups ├äpfel kommt ein Cup Zucker…ich habe braunen und wei├čen Zucker gemischt, muss man aber nicht. 

Weiter braucht ihr verschiedene Gew├╝rze…je nach Rezept Nelken, Piment, Muskat…Ich habe alle genannten Gew├╝rze (und noch ein paar mehr ­čśë ) in meiner Garam Masala-Mischung ausfindig gemacht und kurzerhand diese verwendet. Zus├Ątzlich kam noch reichlich Zimt hinein.

  

Nun kommt die Geduld ins Spiel: Die Apfelmasse kocht bei kleiner Hitze…und kocht…wird dunkler…und kocht…wird dickfl├╝ssiger…und kocht…bis man mit dem L├Âffel eine bleibende Spur auf dem Topfboden ziehen kann. Insgesamt etwa 5 – in Worten: f├╝nf! – Stunden. Das Wasser ist verkocht und zur├╝ck bleiben pures Apfelaroma und langsam karamellisierter Zucker. 

Ich hatte ja bef├╝rchtet, dass mir das Ganze anbrennen w├╝rde, aber es lief ganz geschmeidig – auch ohne andauerndes R├╝hren.

 
Abf├╝llen…beschriften…LECKER! 

…auf dem Bild seht ihr die Ausbeute aus knapp 1,5 kg ├äpfeln: Geschmack pur! ­čÖé

  

Rahmendaten:

1,2-1,5 kg s├Ąuerliche ├äpfel

2 Cup Apfelsaft

2 Cup Zucker

2 TL Garam Masala

1 EL Zimt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.