Rockige Gürteltasche…Upcycling

Als ich vor ein paar Wochen meinen Kleiderschrank ausgemistet habe, habe ich ein paar Teile beiseite gelegt, um ihnen mit der Nähmaschine zu Leibe zu rücken. Unter anderem traf es einen Rock, der leider nicht mehr ganz sauber wurde und einen zu klein gewordenen Gürtel.

Die beiden dürfen in ihrem zweiten Leben eine Tasche werden (nein, Taschen kann man nie genug haben 😉 ).  Die Tasche war super einfach und blitzschnell fertig.

Erst einmal habe ich den Rock oberhalb der Schlitze horizontal abgeschnitten. Die Ecken habe ich etwas abgerundet.

 
Nun muss man nur noch den Rock auf links drehen und die untere Öffnung schließen. An den Ecken bin ich mit der Naht meinen eingezeichneten Rundungen gefolgt. Das überstehende Material habe ich etwas beschnitten und mit einem Zick-Zack-Stich versäubert.

  

Nun nimmt man den Gürtel her, schließt ihn und legt ihn doppelt. Einmal in der Hälft durchschneiden und schon habt ihr den Henkel für die Tasche. Die beiden Enden müsst ihr nun nur noch rechts und links annähen. Legt dafür den Gürtel von links in den Rock und näht ihn “Haus-vom-Nikolaus-mäßig” fest

 

Aus dem abgeschnittenen Reststück habe ich noch eine Schlaufe genäht, die ich durch die hintere Gürtelschlaufe des Rocks gezogen und festgenäht habe. So kann die Tasche mit dieser Schlaufe und dem Rockknopf geschlossen werden.

  
Nur noch versäubern…fertig!

 
Rahmendaten:

Rock

Gürtel

Schere

Nähzeug/Nähmaschine  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.