Milchmädchenrechnung – Cookies ‘n Cream Fudge

23. Dezember 2014 Food

Wie der Titel vermuten lässt, verbirgt sich Milchmädchen in diesem Rezept. Ich finde den Namen für die gezuckerte Kondensmilch recht witzig und habe sie erst kürzlich kennengelernt. Weiterer Bestandteil sind Oreos – die habe ich schon vor Jahren beim Schüleraustausch in den USA kennengelernt.

Ich warne Euch vor: Wer nicht auf richtig süß steht, sollte dieses Rezept lieber nicht ausprobieren. 😉

Weiße Schokolade, Milchmädchen und Butter auf kleiner Flamme erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist.

IMG_0784.JPG

In der Zwischenzeit die Kekse grob hacken und dann in die Schokoladenmasse einrühren. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und die Masse zum Abkühlen einfüllen. Mir sind – passend zu Weihnachten- noch ein paar silberne Liebesperlen als Deko in die Hände gefallen, hübsch sehen aber auch ein paar zusätzliche Kekskrümel aus.

IMG_0785.JPG

IMG_0786.JPG

Die Masse zieht recht schnell an. Wenn sie abgekühlt und wieder hart ist, lässt sie sich leicht schneiden. Falls notwendig kann man die Schnittkanten noch etwas an der Luft trocknen lassen, damit die Stücke nicht aneinander kleben.

IMG_0787.JPG

….zum Kaffee einfach lecker!

Rahmendaten:

500 g weiße Schokolade
1 Dose Milchmädchen (400g)
1 Stich Butter
ca. 20 Oreos
Deko nach Bedarf

3 Replies to “Milchmädchenrechnung – Cookies ‘n Cream Fudge”

  1. Geraldine sagt:

    ein tolles Rezept – ich liebe ja Fudge und such schon länger ein Rezept ohne “amerikanische” Zutaten die man hier nicht bekommt.
    Könntest du mir bitte nur sagen wieviel ml in der Dose Kondensmilch ist und was ein “Stich” Butter ist (sorry, bin aus Wien und kenn den Ausdruck nicht und Kondensmilch haben wir hauptsächlich in Flachen).
    Danke und GLG, Geraldine

    • Kerstin sagt:

      Hallo nach Wien, in der Milchmädchen-Dose waren 400 g…aber bitt darauf achten, dass es wirklich gezuckerte Kondensmilch ist. Die ist nich flüssig sondern eher cremig. Ein Stich Butter ist bei uns eine ungefähre Mengenangabe und entspricht etwa einem Esslöffel. Viel Spaß beim Nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.