Die Bedeutung von schönem Werkzeug und schönen Arbeitsplätzen…

22. September 2014 Allgemein

Meine Kreativphasen nutze ich ja gerne als Ausgleich. Beim Rumtüfteln kann ich hervorragend entspannen – kreatives Arbeiten als Wohlfühlmoment sozusagen.

Dass Werkzeug seinen Zweck erfüllen muss, ist klar. Aber nach und nach habe ich begonnen, nicht nur zweckmäßiges sondern auch hübsches Werkzeug anzuschaffen. Frei nach dem Motto “Das Auge isst mit.” freue ich mich doppelt, wenn meine Arbeitsgeräte ebenfalls schön anzusehen sind.

Heute habe ich mal wieder bei dem Kaffeerösterei meines Vertrauens zugeschlagen und meine Nähutensilien aufgerüstet.

IMG_0357.JPG

Für mich reicht das an Ausrüstung, ich betreibe das ja nicht professionell.

Obwohl ich sonst nicht so eine “Pinkie” bin, hatte ich mich hier auf Anhieb verguckt. Sie leisten einen ersten Schritt zur freundlichen Gestaltung meiner Bastel- und Nähecke, die momentan noch ein etwas trauriges Dasein im Keller fristet. Da muss auch in Sachen Aufbewahrung und Beleuchtung noch etwas passieren…vielleicht stelle ich sie Euch mal vor, wenn die Verbesserungen vorgenommen sind.

Wie haltet Ihr es denn mit Euren Arbeitsplätzen? Schön oder funktionell…oder beides? Was darf auf keinen Fall fehlen? Was geht gar nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.