Wie der Eisbär zum Nasenbär wird…

Als kleines zusätzliches Weihnachtsgeschenk für Nichte und Neffe habe ich diesen Eisbär genäht (deshalb der Post auch erst nach der Bescherung 😉 ).

Schon beim Nähen sprach meine bessere Hälfte immer von den Nasenbären…und beim Auspacken sagte meine Schwägerin: „Wie süß, ist das ein Nasenbär?“

Ok…nun hatten sich offiziell zwei Eisbären in Nasenbären verwandelt!

Wie eigentlich für Eisbären passend, hatte ich mich für Reste einer weißgemusterten Fleecedecke vom Möbelschweden als Ausgangsmaterial entschieden. Das Schnittmuster hatte ich schon ausgedruckt, so dass es mit dem Zuschneiden losgehen konnte.

IMG_0816.JPG

Die Teile für den Körper rechts auf rechts legen und rundherum zusammennähen. Dabei eine kleine Öffnung am Hinterteil zum Wenden lassen.

IMG_0817.JPG

Danach den Körper mit Füllwatte gut stopfen und die kleine Öffnung mit dem Matratzenstich schließen. Ich habe dafür auch noch mal hier auf YouTube gespickt. 😉

IMG_0818.JPG

Jetzt fehlen noch die Ohren. Auch hier rechts auf rechts aufeinander legen und zusammennähen. Bei meinem Fleecestoff brauchte man für die Ohren keine Füllwatte.

IMG_0819-0.JPG

Nun die Ohren rechts und links am Kopf annähen und ein Gesicht aufmalen oder aufsticken. Ich habe mich für letztere Variante entschieden und hierfür einen passenden Wollfaden hergenommen. Fragt mich nicht, wie ich das gemacht habe…ich habe es einfach versucht und es hat – zum Glück – geklappt. 🙂

IMG_0820.JPG

Zum Schluss habe ich aus einem anderen Fleecerest noch zwei Schleifen zusammengezogen und festgenäht…einmal am Hals und einmal am Hinterteil, damit die kuscheligen Gesellen auseinandergehalten werden können.

IMG_0821.JPG

Süße (Eis-) Nasenbären!

Rahmendaten:

Schnittmuster
Nähmaschine
Garn in passender Farbe
2x ca. 20cm x 30cm Stoff
Füllwatte
Sticknadel und -garn
Schere
Stoffrest für die Schleife

  1 comment for “Wie der Eisbär zum Nasenbär wird…

  1. 11. Januar 2015 at 18:27

    Wie schön, deine beiden kleinen Nasenbären 🙂
    Ich habe aus dem Schnitt auch schon zwei gemacht. Einen wirklichen Eisbären, der auch als solcher erkannt wird und einen, der wegen des Musters schon ein bisschen Außenseiter ist. Aber so sind sie eben was Besonderes, deine Nasenbären und der gemusterte Bär 😉
    Liebe Grüße
    Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.