Die gesunde Alternative: Kürbischips aus dem Backofen

Gestern gab es bei uns Spaghetti mit Kürbissoße. Hiervon hatte ich noch einen Rest Butternut-Kürbis übrig. Dieser schmeckt besonders nussig und ist eine schöne Alternative zum Hokkaido – man muss ihn auch genausowenig schälen 😉

Es stellte sich also die Frage, wie ich diesen Rest verwerten sollte? Suppe, Kürbisscones, Marmelade….das gab es alles schon. Da habe ich mich daran erinnert, dass ich im letzten Jahr auf dem Weihnachtsmarkt sehr leckere Gemüsechips gegessen hatte, bei denen auch Kürbis dabei war…Wie Kartoffelchips im Backofen gelingen, habe ich schon herausgefunden und genauso habe ich heute meinen Kürbis verarbeitet.

Zuerst muss der Kürbis möglichst gleichmäßig dünn (etwa 1 mm) aufgeschnitten werden. Ich habe hierzu unsere Brotmaschine verwendet, da der Kürbis für Hobel oder Messer ein wenig hart schien.

IMG_0730.JPG

Die Scheiben habe ich mit einem Schuss Olivenöl, Cayennepfeffer und Currypulver in einer Schüssel vermischt.

IMG_0731.JPG

Den Backofen habe ich in der Zwischenzeit auf 250° C vorgeheizt und auf Umluft gestellt, damit ich mehrere Backbleche gleichzeitig hineinschieben konnte. Der Kürbis darf auf dem Backblech möglichst nicht übereinander liegen.

IMG_0732.JPG

Bleibt am besten vor dem Backofen um das Ergebnis zu beobachten, denn je nach Dicke der Scheiben werden diese auf einmal ganz schnell zu dunkel. Ich musste feststellen, dass meine Scheiben trotz Schneidemaschine doch unterschiedlich dick waren und so habe ich etwas Ausschuss produziert. 🙁

Wenn die Chips noch nicht ganz knusprig, aber schon gebräunt genug sind, könnt ihr sie bei Bedarf noch bei niedriger Temperatur (etwa 50 – 80° C) weitertrockenen. Ich habe sie dafür in ein Sieb gegebenen, damit sie von allen Seiten gut belüftet sind.

IMG_0733.JPG

Wenn Sie die gewünschte Konsistenz haben, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren die Chips noch mit grobem Salz würzen.
Sie schmecken sehr lecker und sind eine gesunde Alternative zu Kartoffelchips – mit weniger Fett und Kohlehydraten. Der Fernsehabend kann heute kommen. 😉

15D42274-0E7D-49EC-A6C8-01527F7DF36F.JPG

Rahmendaten:

Kürbis
Cayennepfeffer
Currypulver
Olivenöl
grobes Salz

backen:
ca. 10 Minuten bei 250°C
ggf. weitertrockenen bei 50 – 80°C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *